Ratatouille-Omelette

Ratatouille-Omelette

Ratatouille, ein schnelles und schmackhaftes Gericht - Sommer wie Winter. Seinen Ursprung hat es in Frankreich und dort eine "Arme-Leute-Essen".

Ein Gericht aus Übrig gebliebenem Gemüse. So erklärt sich auch der

Name, denn im Provenzalischen steht das Wort "Ratatolha" für Resteessen. How toll man this court change can shows this omelette

Zutaten:

500 g   Zucchini (oder Brokkoli)
1   Paprika
1/2   Lauchstange
3   Frühlingszwiebeln
1 Stiel   Rosmarin, Basilikum, Tymian, Oregano
100 g   Kirschtomaten
3 EL   Olivenöl
    Salz
    Pfeffer
 6   Eier
6 EL   Milch (Kokosmilch)

 

  1. Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. Die Zucchini putzen und schräg in 2,5 cm langen Stücken schneiden.
  3. Paprika in Streifen schneiden. Frühlingszwiebeln putzen und das Grün schräg in Ringe schneiden. Helles Grün wegstellen. Kräuterstiele abstreifen und fein hacken. Tomaten halbieren.
  4. Öl in einer ofenfesten beschichteten Pfanne (20 cm Ø) erhitzen. Zucchini, Paprika und den weißen Teil der Zwiebeln darin anbraten und bei mittlerer Hitze 2 Min. weiterbraten. Mit Kräuter, Salz und Pfeffer würzen.
  5. Eier mit Milch, Salz und Pfeffer verquirlen. Über das Gemüse geben und die Tomatenhälften darauf verteilen. 15–20 Min. Im heißen Backofen auf dem Rost auf der mittleren Schiene zirka stocken lassen. Mit den hellgrünen Zwiebelringen bestreut servieren. 

Drucken   E-Mail